.MobileBackups deaktivieren

Mac OSX hat mit der Time Machine Funktion etwas sehr nützliches bereits im Betriebssystem integriert. Externe Festplatte anhängen und los geht’s. Das Backup wird gemacht und der Nutzer wird auch regelmäßig daran erinnert, wenn er es mal vergessen sollte.

Allerdings hat Mac OSX auch eine mobile Backup Funktion. Diese speichert Änderungen auf der internen Festplatte in einem versteckten Ordner. Dieser Ordner ist auf der obersten Ebene der Festplatte und heisst „.MobileBackups“.

Ich habe allerdings die Festplatte meines Macbook Pro gegen eine SSD getauscht (Anleitung).

Verfügt eine SSD über zu wenig freie Speicherkapazität wird der komplette Rechner spürbar langsamer. So ging es mir vor kurzem.

Der Ordner „.MobileBackups“ war zu groß. Leider bietet Mac OSX – so weit ich weiss- keine Möglichkeit das Backup zu deaktivieren. Dies geht lediglich über den Terminal und folgenden Befehl:

sudo tmutil disablelocal

Danach müsst ihr noch entweder den Mac neustarten oder den Ordner mit folgendem Befehl über den Terminal löschen:

rm –r /.MobileBackups

und Voila!

Bei mir brachte dies ca. 60GB mehr Speicherplatz. Das sollte erstmal wieder reichen.

Schreibe einen Kommentar